Details

Bild FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG KLAGENFURT 500

FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG KLAGENFURT 500

Verbrannt, verschenkt und wachgeküsst. Eine Stadt erzählt Geschichte
 

Eine Ausstellung des Landesmuseums Kärnten in Kooperation mit der Stadtgalerie Klagenfurt

Freitag, 16. November 2018, 14.00 Uhr
Treffpunkt: Stadtgalerie Klagenfurt, Theatergasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Führung: Dr. Roland Bäck und Mag. Martin Stermitz

Führung durch die Ausstellung mit anschließendem geführtem Stadtspaziergang in die Altstadt von Klagenfurt

Grundstein der Ausstellung ist der Gabbrief aus dem Jahr 1518. Weitere Meilensteine sind jene Zutaten, die für Klagenfurt vor 500 Jahren und in 500 Jahren notwendig waren und notwendig werden: die Menschen, die Politik, die Infrastruktur, die Religion und jene Mythen, Geschichten und Originale, die einer Stadt ihre Seele und ihr Leben geben. Die von Anna Baar und Egyd Gstättner eigens für die Ausstellung verfassten literarischen Texte der Gegenwart, die das historische Stadt-Ensemble für die Betrachter von heute in der Gegenwart verorten und Fragen für die Zukunft thematisieren, erweitern die Ausstellung um einen notwendigen gegenwärtigen Bezug. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausstellung manifestiert sich in der Präsentation der bedeutenden Münz- und Medaillensammlung Dreer.

Anmeldung unbedingt erforderlich.

ACHTUNG: Teilnahme nur für Mitglieder des Geschichtsvereines für Kärnten möglich. Beschränkte Teilnehmerzahl!