Details

Bild WORKSHOP „ERSTER WELTKRIEG UND KÄRNTEN“

WORKSHOP „ERSTER WELTKRIEG UND KÄRNTEN“

WORKSHOP „ERSTER WELTKRIEG UND KÄRNTEN“

Freitag, 2. Oktober 2015
Kärntner Landesarchiv, Saal der Landesgeschichte, St. Ruprechter Straße 7, 9020 Klagenfurt

Mit der Kriegserklärung des Königreichs Italien an Österreich-Ungarn wurde Kärnten im Mai 1915 zum direkten Kriegsgebiet des Ersten Weltkriegs. Aus diesem Anlass findet ein vom Geschichtsverein für Kärnten, dem Kärntner Landesarchiv und dem Archiv der Diözese Gurk gemeinsam organisierter Workshop statt, bei dem neuere Forschungsergebnisse präsentiert werden.

PROGRAMM

9.00 Uhr Begrüßung:
Prof. Dr. Claudia Fräss-Ehrfeld / Univ.-Doz. Dr. Peter G. Tropper

9.10 Uhr
Dir. Dr. Wilhelm Wadl MAS, Einleitungsvortrag

9.30 Uhr
Thomas Zeloth, Quellen zur  Geschichte des Ersten Weltkriegs im Kärntner Landesarchiv und die Kriegsopferbilanz Kärntens

10.00 Uhr
Judith Lilg
, Kärnten als Aufmarschgebiet der österreichisch-ungarischen Armee im Ersten Weltkrieg vom Juli 1914 bis Mai 1915

10.30 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Andrea Steiner, Die Hirtenbriefe der österreichischen Bischöfe im Ersten Weltkrieg

11.30 Uhr
Franz Zlanabitnig, Der Krieg in der Wahrnehmung des Gurker Bischofs Adam Hefter

12.00 Uhr
Anna Zernatto, Der Krieg in den Chroniken der Pfarren Greifenburg, Hermagor und Gmünd

12.30 Uhr
Schlussdiskussion

Um Anmeldung zum Workshop bis 28. September 2015 wird gebeten.




http://www.landesarchiv.ktn.gv.at