Details

Bild Kärnten und die Bukowina

Kärnten und die Bukowina

KÄRNTEN UND DIE BUKOWINA

Archiv für vaterländische Geschichte und Topographie Bd. 88
Herausgeberin: Claudia Fräss-Ehrfeld
Erscheinungsjahr: 2002
Seitenanzahl: 320
Abbildungen: 152
Gewicht: 860 g
Format: 24,5 x 16 cm
ISBN: 3-85454-102-8

Warum Czernowitz? Mit dieser Stadt und der Bukowina verbindet Kärnten Historisches und Aktuelles. Der Kärntner Leopold Graf Goëss aus Ebenthal etwa war Ende des 19. Jahrhunderts Landespräsident in der Bukowina, der Villacher Jurist Alexander Grawein lehrte an der Czernowitzer Universität, der Journalist und Literat Georg Drozdowski, in Czernowitz aufgewachsen, nach dem Zweiten Weltkrieg in Klagenfurt sesshaft, verquickte in seinen Arbeiten beide Welten. Seit etlichen Jahren schließlich sind das Land Kärnten und die Region Czernowitz Partner, ebenso die Städte Klagenfurt und Czernowitz und die Universitäten und außerdem das Gymnasium Nr. 1 in Czernowitz und das Bundesrealgymnasium in Spittal/Drau.
Das Buch behandelt alle historischen und aktuellen Bezüge zwischen Kärnten und der Bukowina, rückt zugleich aber auch eine faszinierende multiethnische Region am Ostrand der ehemaligen Habsburgermonarchie wieder ins Bewusstsein.


Bukowina,_Inhalt_Seite_1.pdf
Bukowina,_Inhalt_Seite_2.pdf

Preis € 39,-