Details

Bild Agoritschach

Agoritschach

AGORITSCHACH.
GESCHICHTE EINER PROTESTANTISCHEN GEMEINDE IM GEMISCHTSPRACHIGEN SÜDKÄRNTEN

Kärntner Museumsschriften Bd. 21
Autor: Oskar Sakrausky
Erscheinungsjahr: 1960 (Fotomechanischer Nachdruck 1978)
Seitenanzahl: 80
Abbildungen: 12
Gewicht: 170 g
Format: 24 x 16 cm

Die landesfürstliche Gegenreformation im 17. Jahrhundert hat auch in Kärnten einer Vielzahl von Protestanten das Exulantenschicksal beschert. Andererseits aber vermochten sich in manchen Kärntner Gegenden, vor allem im Westen und Norden geheimprotestantische Enklaven bis in die Zeit Kaiser Josephs II. zu halten, die mit dem Toleranzpatent nun auch diesen Bevölkerungsteilen die Glaubensfreiheit brachte.

In der Abgeschiedenheit des Grenzraumes bei Arnoldstein hat sich in dem kleinen Ort Agoritschach und seiner näheren Umgebung eine dieser evangelischen Glaubensinseln erhalten. Der Autor hat die Geschichte dieser kleinen gemischtsprachigen Glaubensinsel von der Reformation bis ins 20. Jahrhundert dargestellt.


Agoritschach,_Inhalt.pdf

Preis € 6,50